| 01:45 Uhr

Tauber musste notoperiert werden

Berlin. CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat sich einem Medienbericht zufolge wegen gefährlicher Komplikationen nach einer geplanten Darmoperation einer weiteren Not-OP unterziehen müssen. Wie „Bild am Sonntag“ berichtete, verbrachte der 43-Jährige nach dem Eingriff zwölf Tage auf der Intensivstation. Inzwischen befinde sich der Politiker auf dem Weg der Besserung, er habe das Krankenhaus am Donnerstag verlassen. Dem Bericht zufolge beginnt Tauber kommende Woche eine mehrwöchige Reha. dpa