| 01:09 Uhr

„Tatort-Fundus“: 2017 weniger Leichen als im Vorjahr

Berlin. Nach dem absoluten Leichenrekord 2016 hat sich im Jahr 2017 bei Deutschlands beliebtester Krimireihe „Tatort“ die Zahl der Leichen fast halbiert - und zwar auf 85. Die Zählung nach allen 35 diesjährigen Krimis kommt von der Fan-Seite „Tatort-Fundus.de“. Die „Tatort“-Folge mit den meisten Leichen - nämlich sechs - war demnach der Kiel-Krimi „Borowski und das dunkle Netz“ vom 19. März. Im Jahr 2016 hatte es die Rekord-Leichenzahl von 162 in 37 Filmen gegeben, 2015 waren es 111 Leichen in 40 Krimis. dpa