| 15:40 Uhr

Syriens Regierung und Rebellen: Abzug aus Ost-Ghuta

Damaskus. Syriens Regierung hat sich mit Rebellen nach Angaben von Staatsmedien auf einen umfassenden Abzug der Milizen aus der umkämpften Region Ost-Ghuta geeinigt. Die Kämpfer verlassen eines der drei noch von Rebellen kontrollierten Gebiete in Ost-Ghuta, wie das syrische Staatsfernsehen meldete. Anschließend soll die Armee dort einrücken. Insgesamt sollen rund 7000 Menschen in den noch von Rebellen kontrollierten Nordwesten Syriens gebracht werden. dpa