| 16:46 Uhr

Syrien-Friedensgespräche starten ohne Regierungsvertreter

Genf. Ohne Vertreter der syrischen Regierung ist die achte Runde der Syrien-Friedensgespräche in Genf gestartet. Mitarbeiter von UN-Vermittler Staffan de Mistura sprachen mit Oppositionsvertretern. Die Delegation aus Damaskus wollte erst morgen anreisen, berichtete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana. Die Aussichten auf eine baldige Friedenslösung für Syrien nach fast sieben Jahren Bürgerkrieg waren ohnehin gering. Die sieben vorausgegangenen Verhandlungsrunden hatten keinerlei Annäherung gebracht. dpa