| 02:38 Uhr

Südkoreas Präsident warnt vor "roter Linie"

Seoul. Angesichts des verschärften Konflikts mit Nordkorea hat Südkoreas Präsident Moon Jae In das Nachbarland vor dem Überschreiten einer "roten Linie" gewarnt. Falls Nordkorea die Entwicklung von Interkontinentalraketen (ICBM) vervollständigen und diese mit Atomsprengköpfen einsatzbereit machen sollte, würde er das als Grenzüberschreitung ansehen, sagte der linksliberale Politiker am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Seoul zu seinen ersten 100 Tagen im Amt. dpa/sm

"Nordkorea nähert sich der roten Linie."