| 04:52 Uhr

Suche nach Koalitionskompromissen bis in den Mittwochmorgen

Berlin - CDU, CSU und SPD ringen weiter um Details und Ressortzuschnitte einer künftigen großen Koalition. Trotz einiger Annäherungen bleiben die Gesundheits- und die Arbeitsmarktpolitik die zentralen Streitpunkte. Ein Ende der Verhandlungen ist bislang noch nicht absehbar. Über einen neuen Koalitionsvertrag zwischen den drei Parteien könnten dann 463 723 Sozialdemokraten entscheiden. Die SPD gewann seit Jahresbeginn und vor der Abstimmung ihrer Basis 24 339 Neumitglieder, teilte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil mit. dpa