ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Staatsanwaltschaft lädt EU-Ratschef Tusk vor

Warschau. EU-Ratspräsident Donald Tusk ist von der polnischen Landesstaatsanwaltschaft als Zeuge zur Vernehmung vorgeladen worden. Als Termin sei der 3. dpa/bl

August festgelegt worden, teilte die Justizbehörde mit Sitz in Warschau am Donnerstag mit. In dem Verfahren geht es um den Flugzeugabsturz von Smolensk vom 10. April 2010, bei dem neben dem polnischen Präsidenten Lech Kaczynski zahlreiche ranghohe Vertreter aus Politik und Gesellschaft umkamen. Tusk war zu dieser Zeit in Polen Ministerpräsident. Die Staatsanwaltschaft wirft den damals Verantwortlichen vor, in Polen keine sofortige Exhumierung der Leichen angeordnet zu haben.