| 07:07 Uhr

Siemens-Beschäftigte planen Proteste zur Hauptversammlung

München. Siemens-Beschäftigte wollen zur Hauptversammlung am Mittwoch in München ein Zeichen gegen den drohenden Jobabbau und Werksschließungen in der Kraftwerkssparte setzen. Vor der Münchner Olympiahalle, in der sich tausende Aktionäre über die Geschäftslage und die geplanten Einschnitte informieren lassen wollen, sei eine Protestaktion mit Delegationen mehrerer Siemens-Standorte geplant. Das sagte ein IG-Metall-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Man rechne mit etwa 300 Teilnehmern. Der Konzern will weltweit rund 6900 Stellen streichen, rund die Hälfte davon in Deutschland. dpa