| 01:46 Uhr

Sicherheitslücke auf Macs: Apple kündigt Software-Update an

Cupertino. Apple will einen Fehler in seinem aktuellen Betriebssystem für Mac-Computer ausbessern, durch den der Passwort-Schutz ausgehebelt werden kann. Ein Computer-Experte wies den Konzern darauf hin, dass sich jeder mit einem sogenannten Root-Account für Änderungen am System in die Computer einloggen könne. Dazu reiche es an Rechnern mit dem MacOS-System „High Sierra“ aus, den Benutzernamen „root“ zu wählen, kein Passwort einzugeben und mehrfach den Login-Knopf zu drücken. Bis es das Update gibt, rät Apple den Nutzern, ein Passwort für den Root-Account zu setzen. dpa