| 02:38 Uhr

Russisch-israelischer Blogger begnadigt

Baku. Die Südkaukasusrepublik Aserbaidschan hat einen russisch-israelischen Blogger nach Reisen in die Unruheregion Berg-Karabach von einer dreijährigen Haftstrafe begnadigt. Präsident Ilham Aliyev habe persönlich die Anordnung dazu unterschrieben, teilte das Präsidialamt in Baku am Montag auf seiner Webseite mit. dpa/pb

Aliyevs Mitarbeiter zufolge soll der Reiseblogger Alexander Lapschin nun an Israel ausgeliefert werden.

Ein aserbaidschanisches Gericht verurteilte Lapschin im Juli zu drei Jahren Haft in einer Strafkolonie, nachdem er ihrer Ansicht nach illegal das Unruhegebiet Berg-Karabach besucht hatte.