| 02:37 Uhr

Polen besteht auf Reparationen

Warschau. Jaroslaw Kaczynski hat seine Forderung nach deutschen Reparationszahlungen bekräftigt. "Auf keinen Fall haben wir die Absicht, (auf Reparationsforderungen) zu verzichten", sagte der Chef der nationalkonservativen Regierungspartei PiS dem Politikmagazin "Sieci Prawdy". dpa/pb

Es gebe "keine rechtliche Grundlage dafür, dass Deutschland uns (Reparationen) verweigern könnte".

Man müsse die Angelegenheit zunächst "sorgfältig vorbereiten und sie zu einem internationalen Problem machen", um später zu "konkreteren Schritten" überzugehen, erklärte er.

In den vergangenen Wochen hatten sich Mitglieder der polnischen Regierung immer wieder für Reparationsforderungen an Deutschland ausgesprochen, darunter auch Premierministerin Beata Szydlo. Eine offizielle Forderung der Regierung gab es noch nicht. Ein Gutachten des polnischen Parlaments war zu dem Ergebnis gekommen, dass Polen Anspruch auf Reparationen hat. Die Bundesregierung verwies auf frühere Verzichtserklärungen Polens.