| 17:56 Uhr

Pegida-Kundgebung startet mit Verspätung

Dresden. Mit gut einer Stunde Verspätung wegen technischer Probleme hat in Dresden das Pegida-Bündnis eine Kundgebung zu seinem dreijährigen Bestehen begonnen. Unterbrochen von einem erneuten kurzen Stromausfall begrüßte Initiator Lutz Bachmann die mehreren tausend Teilnehmer auf dem Theaterplatz vor der Semperoper. Mehrere hundert Gegner des islam- und fremdenfeindlichen Bündnisses protestierten lautstark. Die Polizei trennte beide Lager mit starken Einsatzkräften. Bisher blieb es bei verbalen Auseinandersetzungen. dpa