| 02:39 Uhr

OSZE will stärkere Dialogplattform sein

Wien. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) will sich künftig noch stärker als Plattform für seine Mitgliedsländer öffnen. "Wir leben in einer sehr herausfordernden Zeit. dpa/pb

Der Wille zusammenzuarbeiten, ist sehr wichtig", sagte Generalsekretär Thomas Greminger über die Pläne seiner Amtszeit am Montag in Wien. Der Schweizer Diplomat könne sich vorstellen, Gespräche zwischen den USA und Russland auf OSZE-Ebene auszurichten. "Hier sehe ich sehr viel Potenzial." Dabei könnten die Ländern Lösungen für internationale Krisenherde, wie den syrischen Bürgerkrieg, ausarbeiten.

Die OSZE hat 57 Mitgliedsländer in Europa, Asien und Nordamerika - darunter die USA .