ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:38 Uhr

Düsseldorf
NRW will Verbot von Kopftüchern bei Kindern

Düsseldorf. Das NRW-Integrationsministerium erwägt ein Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren. Minister Joachim Stamp (FDP) sagte "Bild", religionsunmündige Kinder dürften nicht dazu gedrängt werden, ein Kopftuch zu tragen.

Nur erwachsene Frauen könnten die Frage selbstbestimmt entscheiden. Zuvor hatte Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz Pläne vorgestellt, wonach das Alpenland das Tragen von Kopftüchern in Kitas und Grundschulen verbieten will. Die CDU-Politikerin Serap Güler unterstützt die Verbotspläne für NRW: "Einem jungen Mädchen ein Kopftuch überzustülpen, ist pure Perversion. Das sexualisiert das Kind. Dagegen müssen wir klar Position beziehen." Laut Güler kämen schon Siebenjährige mit Kopftuch in den Unterricht.

(dpa)