| 02:39 Uhr

Norwegens Regierungschefin will Koalition fortsetzen

Oslo. Norwegens konservative Ministerpräsidentin Erna Solberg will ihre bürgerliche Regierung mit den bisherigen Partnern fortsetzen. "Wir haben die Unterstützung für vier weitere Jahre bekommen, weil wir die Ergebnisse geliefert haben, die wir versprochen haben", sagte Solberg am Montagabend unter lautem Jubel ihrer Partei. dpa/pb

Die 56-Jährige ist seit 2013 Ministerpräsidentin in Norwegen. Sie regiert zusammen mit der rechtspopulistischen Fortschrittspartei. Die Minderheitsregierung wird von der christlichen KRF und der liberalen Venstre geduldet. Mit diesen drei Parteien wolle sie weiter zusammenarbeiten, sagte Solberg. Ihr Herausforderer Jonas Gahr Støre von der Arbeiterpartei hatte zuvor seine Niederlage eingestanden.