ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:39 Uhr

Jerusalem
Netanjahu: Iran behielt Know-how für Atomwaffen

Jerusalem. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wirft dem Iran vor, umfangreiche Forschungen zum Bau einer Atombombe für einen möglichen künftigen Gebrauch heimlich aufbewahrt zu haben. Dies zeigten Zehntausende Dokumente aus einem "geheimen Atomarchiv" in Teheran, das der israelische Geheimdienst sichergestellt habe, sagte er und bilanzierte: "Der Iran hat gelogen." Das internationale Atomabkommen nannte er einen "schrecklichen Deal", der nie hätte unterzeichnet werden sollen.

2015 hatte der Iran sich verpflichtet, bis mindestens 2025 wesentliche Teile seines Atomprogramms zu beschränken. Ziel war, dass das Land keine Atomwaffen entwickeln kann.

(RP)