| 08:36 Uhr

Myanmar: Strafverfahren gegen Journalisten nicht eingestellt

Rangun. Ein Gericht in Myanmar hat einen Antrag abgewiesen, ein Verfahren gegen zwei Journalisten der Nachrichtenagentur Reuters einzustellen. Der Grund für die Entscheidung sei, dass nicht alle Zeugen gehört worden seien, erklärte ein Anwalt der Deutschen Presse-Agentur. Die Anwälte der Journalisten hatten in der vergangenen Woche argumentiert, dass es nicht genügend Beweise gebe. Den beiden Männern wird vorgeworfen, vertrauliche Unterlagen zum Vorgehen des Militärs gegen die muslimischen Rohingya zu besitzen. dpa