| 07:49 Uhr

Brüssel
Mutmaßlicher Paris-Attentäter verweigert Aussage

Der einzige noch lebende mutmaßliche Angreifer der Terrornacht von Paris im November 2015 hat auch bei seiner ersten öffentlichen Befragung seit seiner Festnahme vor fast zwei Jahren sein Schweigen nicht gebrochen. "Ich will keine Fragen beantworten", sagte Salah Abdeslam zum Auftakt des Verfahrens in seiner Heimatstadt Brüssel: "Ich verteidige mich, indem ich schweige." Verantworten muss sich der 28-Jährige nicht wegen der Pariser Anschläge, sondern wegen einer Schießerei mit der belgischen Polizei auf seiner Flucht im März 2016. Abdeslam soll auch an der Vorbereitung der Anschläge am Flughafen und in der U-Bahn von Brüssel wenige Tage nach seiner Festnahme beteiligt gewesen sein.

(ap)