| 13:48 Uhr

Mordprozess um Hussein K. gerät aus dem Zeitplan

Freiburg. Der Mordprozess gegen den Flüchtling Hussein K. vor dem Landgericht Freiburg wird voraussichtlich länger dauern als geplant. Der für den 8. Dezember vorgesehene Termin für ein Urteil wird vermutlich nicht zu halten sein. Es gibt weitere Beweisanträge, außerdem haben die Vernehmungen von Zeugen sowie komplizierte Rechtshilfeersuchen an Griechenland länger gedauert. Hussein K. werden Mord und besonders schwere Vergewaltigung vorgeworfen. Er hat zugegeben, im Oktober vergangenen Jahres eine 19 Jahre alte Studentin vergewaltigt und ins Wasser des Flusses Dreisam gelegt zu haben. dpa