| 02:39 Uhr

Moas beendet Mittelmeer-Einsatz

Rom. Die Hilfsorganisation Moas beendet ihren Einsatz im Mittelmeer zur Rettung von Migranten. Die maltesische Organisation kündigte am Montag an, stattdessen der verfolgten muslimischen Minderheit Rohingya in Südostasien humanitäre Hilfe zu leisten. dpa/pb

Die privaten Seenotretter begründeten die Entscheidung mit der unklaren Situation in Libyen. "Wir wollen nicht Teil eines Mechanismus sein, in dem es keine Garantie für einen sicheren Hafen für die im Meer Geretteten gibt", hieß es in einer Mitteilung. "Nichtsdestotrotz ist Moas entschlossen, die humanitäre Tätigkeit dort weiterzuführen, wo sie am meisten gebraucht wird."