| 14:46 Uhr

Mindestens 42 Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

Kabul. Mit einem weiteren blutigen Anschlag hat die Terrormiliz Islamischer Staat in der afghanischen Hauptstadt mindestens 41 Menschen ermordet und 84 weitere verletzt. Auch ein Attentäter starb. Der Mann habe sich am Vormittag in einem Kulturzentrum in die Luft gesprengt - als dann Menschen zu Hilfe eilten, seien vor dem Haus zwei weitere Bomben gezündet worden, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Ein Vertreter der Gemeinde, Mohammed Ali, sprach am Abend von mehr als 50 Toten. dpa