| 07:47 Uhr

Metaller-Warnstreiks treffen BMW, Daimler, Audi und Porsche

Frankfurt/Main. Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie ist die dritte Runde der ganztägigen Warnstreiks angelaufen. Zum Höhepunkt der 24-Stunden-Ausstände hat die IG Metall vor allem die Autoindustrie ausgewählt. In Baden-Württemberg waren Daimler und Porsche betroffen, in München BMW. Bei Audi in Ingolstadt und Münchmünster soll ebenfalls 24 Stunden lang kein Auto vom Band rollen. Mit den ganztägigen Aktionen bei den Autoherstellern steuert die IG Metall auf den Höhepunkt ihrer Ausstände zu. Erwartet werden rund 300 000 Teilnehmer. dpa