| 02:39 Uhr

Mehr als 100 vermisste Migranten im Mittelmeer

Rom. Im Mittelmeer hat sich vermutlich wieder ein Flüchtlingsunglück mit vielen Toten ereignet. Mehr als 100 Menschen würden vor der libyschen Küste vermisst, twitterte die Sprecherin des UN-Flüchtlingswerkes, Carlotta Sami, am Donnerstag. dpa/kr

Die Menschen seien in einem Schlauchboot auf der Flucht nach Europa gewesen. Ein Sprecher der libyschen Marine sagte der Nachrichtenagentur Ansa, dass nach Angaben von Überlebenden mehr als 120 Menschen in dem Boot waren. Einige hätten gerettet werden können.