| 12:16 Uhr

Mehr als 100 Todesopfer nach Anschlag in Kabul

Kabul. Nach dem schweren Anschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 103 gestiegen. 235 weitere Menschen seien verletzt worden, heißt es aus dem afghanischen Innenministerium. Unter den Verletzten seien mehr als 30 Polizisten. Ein Attentäter hatte gestern einen mit Sprengstoff beladenen Krankenwagen in eine der am besten gesicherten Straßen der Stadt gefahren. Dort löste er die Explosion dann aus. Die radikalislamischen Taliban haben den Anschlag für sich reklamiert. dpa