| 13:09 Uhr

SPD-Chef unter Druck
Martin Schulz verzichtet offenbar auf Posten als Außenminister

Martin Schulz (Archiv).
Martin Schulz (Archiv). FOTO: afp
Der scheidende SPD-Chef Martin Schulz will nach Medienberichten offenbar noch an diesem Freitag seinen Verzicht auf den Posten als Außenminister verkünden.

Dies berichtete das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) am Freitag unter Berufung auf SPD-Kreise. Auch die "Süddeutsche Zeitung" meldet den Vorgang und beruft sich ebenfalls auf SPD-Kreise.

Eine Bestätigung dafür gab es zunächst nicht. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet, es gebe aus der SPD-Führung ein Ultimatum an Schulz, bis Freitagnachmittag auf das Außenamt zu verzichten.

Hintergrund sei die Unzufriedenheit an der SPD-Basis und besonders im größten Landesverband Nordrhein-Westfalen. Schulz hatte ursprünglich angekündigt, nicht in ein Kabinett unter Kanzlerin Angela Merkel zu gehen.