| 07:26 Uhr

Mann wird nach falschem Notruf von Polizei erschossen

Washington. Nach einem falschen Notruf eines Unbekannten ist in der Stadt Wichita im US-Staat Kansas ein Mann von der Polizei erschossen worden. Der Anrufer habe vorgegeben, es habe eine Schießerei und eine Geiselnahme gegeben, heißt es von der Polizei. Das habe sich aber später als falsch herausgestellt. Als die Polizei an dem Haus eintraf und ein Mann nach draußen trat, dachten die Polizisten, er zöge eine Waffe und schossen. Medienberichten zufolge war der Erschossene 28 Jahre alt und Vater von zwei Kindern. dpa