| 11:55 Uhr

Mann rast absichtlich in Menschenmenge - 14 Verletzte in Melbourne

Sydney. In der australischen Großstadt Melbourne ist ein Autofahrer mitten im abendlichen Berufsverkehr in eine Menschenmenge gerast und hat 14 Passanten teils schwer verletzt. Der Mann sei mit Absicht in die Fußgänger in der Innenstadt nahe dem Bahnhof Flinders Street gefahren, sein Motiv sei aber noch unklar, sagte ein Polizeisprecher. Der Fahrer und ein weiterer Mann, der offenbar mit im Wagen gesessen hatte, seien festgenommen worden. Der Autofahrer soll mit seinem weißen Geländewagen über eine rote Ampel gefahren und in die Passanten gefahren sein, als die die Straße überquerten. dpa