| 06:42 Uhr

Mailsperre? Porsche-Vorstand findet das „diskussionswürdig“

Stuttgart. Die Chefetage des Autobauers Porsche hat die Forderung nach einer Email-Sperre nach Feierabend eher zurückhaltend aufgenommen. Der Vorschlag von Betriebsratschef Uwe Hück sei „diskussionswürdig“, sagte ein Sprecher des Vorstands. Man werde sich zusammensetzen und darüber sprechen. Aus Sorge vor zu hoher Arbeitsbelastung in der Belegschaft hatte sich Hück kürzlich dafür ausgesprochen, dienstliche Mails nach Feierabend, am Wochenende und im Urlaub löschen zu lassen. „Abends noch Mails vom Chef lesen und beantworten, ist unbezahlte Arbeitszeit, die den Stress erhöht.“ dpa