| 12:25 Uhr

Zu Protesten aufgerufen
Kremlkritiker Nawalny in Moskau festgenommen

Er hatte zu landesweiten Protesten aufgerufen, nun ist der Kremlkritiker Alexej Nawalny in Moskau festgesetzt worden. Auf Twitter gab sich der 41-Jährige kämpferisch: "Das bedeutet nichts", schrieb er.

Nawalny wird immer wieder bei Demonstrationen vorübergehend festgenommen. Er hatte zu landesweiten Protesten gegen Präsident Wladimir Putin aufgerufen, die unter anderem in der Hauptstadt verboten worden waren.

Der Blogger und Jurist Nawalny hat zu einem Boykott der russischen Präsidentschaftswahl am 18. März aufgerufen. Es wird erwartet, dass Putin wiedergewählt wird und dann bis zum Jahr 2024 weiter an der Staatsspitze steht.

Nawalny wollte Putin herausfordern, die Wahlkommission schloss ihn aber wegen einer Verurteilung zu einer fünfjährigen Bewährungsstrafe wegen Unterschlagung aus. Der Oppositionspolitiker bestreitet die ins Jahr 2009 zurückreichenden Vorwürfe und spricht von einem politisch motivierten Urteil.

(vek)