ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:52 Uhr

Komm, wir pflanzen eine Eiche

Washington (RP) Mit Donald Trump und Emmanuel Macron treffen sich zwei Politiker, die ein besonderes Gespür für Symbolik besitzen. Der französische Präsident, der zu einem dreitägigen Staatsbesuch nach Washington reiste, brachte dem US-Präsidenten eine Steineiche aus dem französischen Belleau mit, wo im Ersten Weltkrieg Tausende US-Soldaten gestorben waren. Trump und Macron machten sich höchstselbst in Begleitung ihrer Frauen Brigitte und Melania daran, die Eiche im Garten des Weißen Hauses einzupflanzen.

Washington (RP) Mit Donald Trump und Emmanuel Macron treffen sich zwei Politiker, die ein besonderes Gespür für Symbolik besitzen. Der französische Präsident, der zu einem dreitägigen Staatsbesuch nach Washington reiste, brachte dem US-Präsidenten eine Steineiche aus der französischen Stadt Belleau mit, wo im Ersten Weltkrieg Tausende US-Soldaten gestorben waren. Trump und Macron machten sich höchstselbst in Begleitung ihrer Frauen Brigitte und Melania daran, die Eiche im Garten des Weißen Hauses einzupflanzen.

Gestern Abend veranstaltete Donald Trump das erste Staatsbankett seiner Amtszeit, was als besondere Ehre gilt. Als US-Präsidentschaftskandidat sagte Trump 2016 noch: "Vergesst Staatsbankette, sie kosten ein Vermögen." Nun ließ er Macron zum Hauptgang Karree vom Frühlingslamm, angeflammte Cipollini-Zwiebel mit Sauce Soubise und goldenen Carolina-Reis à la Jambalaya servieren.

(RP)