| 00:04 Uhr

König mahnt Katalanen und zieht sich Kritik zu

Madrid. Nach dem Erfolg der Separatisten bei der Neuwahl in Katalonien wartet Spanien mit Spannung auf die Gespräche zur Regierungsbildung. Diese werden aber wohl erst nach dem Dreikönigstag am 6. Januar beginnen. König Felipe VI. rief die Entscheidungsträger zu verantwortlichem Handeln auf. In Katalonien dürfe der Weg nicht erneut zu Konfrontation oder Ausschluss führen, warnte er in seiner Weihnachtsansprache. Seine Rede wurde von den Separatisten scharf kritisiert. Madrid zieht währenddessen Tausende Polizisten ab, die wegen des Konflikts im September nach Katalonien entsandt wurden. dpa