| 08:58 Uhr

Kind vor Lesbos umgekommen

Athen. Ein etwa zehn Jahre altes Kind ist beim Versuch einer Gruppe von Migranten umgekommen, aus der Türkei zur griechischen Insel Lesbos überzusetzen. Die anderen 66 Migranten wurden von einem Boot der europäischen Grenzschutzagentur Frontex nach Lesbos gebracht. Dies berichtete der staatliche griechische Rundfunk unter Berufung auf die Küstenwache. Woran das Kind starb, solle in den nächsten Tagen gerichtsmedizinisch festgestellt werden, hieß es. Gestern hatten die Frontex und die griechische Küstenwache gut 90 Migranten vor den Inseln Chios und Lesbos aufgegriffen. dpa