ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:16 Uhr

Düsseldorf
Kein Hackerangriff auf Fernseher von Schulze Föcking

Düsseldorf. Der internetfähige Fernseher auf dem heimischen Familienhof von Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU) ist wohl doch nicht gehackt worden. Nach vorläufigen Angaben der ermittelnden Staatsanwaltschaft Köln handelt es sich nicht um einen Angriff externer Dritter auf das Netzwerk der Familie Schulze Föcking.

Die Ermittler gehen vielmehr davon aus, dass die Videoübertragung auf den Fernseher unbeabsichtigt durch ein Gerät in einer anliegenden Wohnung der Familie ausgelöst worden ist. Unterdessen erstattete die Ministerin Strafanzeige wegen Gewaltandrohungen im Internet; ihr Mann stellte Anzeige wegen Stalleinbruchs.

(csh)