| 10:41 Uhr

Katalonien verschiebt Parlamentsdebatte über Regierungsbildung

Barcelona. Der katalanische Parlamentspräsident Roger Torrent hat die für den Nachmittag geplante Sitzung zur Regierungsbildung in Barcelona auf einen unbekannten Zeitpunkt verschoben. Damit reagierte er auf ein Urteil des Verfassungsgerichts in Madrid, das entschieden hatte, dass der nach Brüssel geflohene Carles Puigdemont sein Regierungsprogramm bei der Debatte persönlich vorstellen muss. Puidgemont ist der einzige Kandidat für das Amt des Regionalpräsidenten. Da er bei einer Rückkehr nach Spanien umgehend festgenommen würde, war unklar, wie die Sitzung ablaufen sollte. dpa