ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:35 Uhr

Juso-Vorsitzender
Kühnert stellt sich gegen bedingungsloses Grundeinkommen

Exklusiv | Berlin. Der Vorsitzende der SPD-Jugendorganisation Jusos, Kevin Kühnert, hat sich vor dem Tag der Arbeit gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen ausgesprochen. Jan Drebes

Der Vorsitzende der SPD-Jugendorganisation Jusos, Kevin Kühnert, hat sich vor dem Tag der Arbeit gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen ausgesprochen.

"Ich halte nichts von einem bedingungslosen Grundeinkommen. Wenn wir es als Antwort auf die Digitalisierung einführen, kapitulieren wir vor dem Wandel", sagte Kühnert unserer Redaktion. Man würde unterstellen, dass die Umwälzungen nicht mit Instrumenten am Arbeitsmarkt aufgefangen werden könnten, sagte der Juso-Vorsitzende. Weiterbildung und Qualifizierung gehörten in den Fokus, auch der Unternehmen.

Dass die Idee eines Grundeinkommens auch in der SPD Anhänger findet, wies Kühnert mit dem Verweis auf Wirtschaftsvertreter zurück. "Ich finde es viel interessanter, dass zuletzt vor allem viele Unternehmer für ein bedingungsloses Grundeinkommen plädierten.

Sie könnten sich mit einer solchen Maßnahme ja auch prima aus der Verantwortung für die Menschen stehlen, die sie gerne "wegrationalisieren" würden, wie das heute in manchen Chefetagen heißt", sagte Kühnert.