| 19:24 Uhr

SPD-Mitgliederwerbung
Juso-Chef Kühnert bekommt einen Toaster zum Dank

SPD-Toaster (Symbolbild).
SPD-Toaster (Symbolbild). FOTO: Carsten Rehder/dpa
Die SPD hat in den vergangenen Wochen knapp 25.000 Mitglieder gewonnen. Die Jusos haben daran einen maßgeblichen Anteil. SPD-Generalsekretär Klingbeil hat sich nun erkenntlich gezeigt.

"Dieser junge Mann hat besonders engagiert in den vergangenen Wochen für neue SPD-Mitglieder geworben", schrieb Lars Klingbeil am Mittwoch auf Twitter und veröffentlichte ein Foto ovn sich und Juso-Chef Kevin Kühnert. Darauf überreicht der Generalsekretär dem Vorsitzenden der SPD-Nachwuchsorganisation einen roten Toaster. genau diesen hatte Kühnert aus Scherz gefordert - zum Dank für seine Bemühungen um neue Parteimitglieder.

Am Mittwoch hatten sich Vertreter von SPD, CDU und CSU auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Kühnert gilt als ein Anführer der GroKo-Gegner in der SPD. Jusos und Parteilinke hatten um neue Mitglieder geworben, damit möglichst viele beim Mitgliederentscheid der Sozialdemokraten gegen den Koalitionsvertrag mit CDU und CSU stimmen. Vor der geplanten Abstimmung der Basis hat die Partei seit Jahresbeginn 24.339 Neumitglieder hinzu gewonnen. Am Montag hatte Kühnert auf Twitter geschrieben: "In aller Bescheidenheit: Die Jusos nehmen gerne einen SPD-Toaster für besondere Verdienste um die Mitgliederentwicklung unserer Partei entgegen."

Der rote Toaster mit weißem SPD-Logo gehört zum Werbeartikel-Angebot der Partei und kann unter anderem über den Online-Shop für 32,90 Euro erworben werden. Brotscheiben, die damit getoastet werden, kommen außen mit SPD-Logo wieder heraus.

(wer)