| 14:49 Uhr

Junge sprengt sich in Kabul in die Luft

Kabul. Ein Kind hat sich im Diplomaten- und Regierungsviertel der afghanischen Hauptstadt Kabul in die Luft gesprengt und mindestens fünf Menschen mit in den Tod gerissen. Innerhalb kurzer Zeit hätten Ambulanzen mindestens 23 Menschen in Kliniken gebracht, erklärte das Gesundheitsministerium. Laut Polizei waren alle Opfer Afghanen und Zivilisten. Der Attentäter sei erst zwölf oder 13 Jahre alt gewesen. Die Terrormiliz Islamischer Staat reklamierte den Anschlag für sich. dpa