| 22:58 Uhr

Jamaika geht mit neuen Vorwürfen in nächste Sondierungen

Berlin. Mit neuen Vorwürfen gehen die Jamaika-Unterhändler in die nächste Sondierungswoche. Grünen-Unterhändler Jürgen Trittin griff Union und FDP scharf an. „Der Klamauk zu den Klimazielen muss aufhören“, sagte Trittin dem „Spiegel“. Es seien Regierungen mit CDU- und FDP-Beteiligung gewesen, die diese Verpflichtungen vollmundig eingegangen seien, aber jahrelang nicht erfüllt hätten. CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt sagte der „Bild“-Zeitung: „Die Grünen provozieren das Scheitern von Jamaika.“ Die nächste Sondierungsrunde ist an diesem Montag. dpa