ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:15 Uhr

Israel
Soldaten erschießen drei Palästinenser an Grenze zu Gaza

Ein israelisches Militärfahrzeug ist bei Zusammenstößen zwischen Palästinensern und israelischen Sicherheitskräften an der Grenze von Israel und dem Gaza-Streifen zu sehen.
Ein israelisches Militärfahrzeug ist bei Zusammenstößen zwischen Palästinensern und israelischen Sicherheitskräften an der Grenze von Israel und dem Gaza-Streifen zu sehen. FOTO: dpa, MA hel
Gaza . Eigenen Angaben zufolge hat das israelische Militär am Sonntag drei Palästinenser bei einem versuchten Grenzübertritt aus dem Gazasteifen erschossen. Sie hätten versucht, den Zaun an der israelischen Grenze zu durchbrechen.

Eigenen Angaben zufolge hat das israelische Militär am Sonntag drei Palästinenser bei einem versuchten Grenzübertritt aus dem Gazasteifen erschossen. Sie hätten versucht, den Zaun an der israelischen Grenze zu durchbrechen.

Bei ihnen seien eine Axt und ein Drahtscheider gefunden worden. Der palästinensische Sanitäter Issat Schatat sagte, die Soldaten hätten mit Panzern und Maschinengewehren geschossen. Die Männer seien nah an der Grenze gewesen, doch er sei sich nicht sicher, ob sie diese überschritten hätten.

An der Grenze des Gazastreifens zu Israel ist es seit Ende März wiederholt zu Gewalt gekommen. An den Freitagen fanden Massenprotesten statt. 40 protestierende Palästinenser wurden durch israelische Schüsse getötet. Zehn weitere Palästinenser wurden bei anderen Vorfällen an der Grenze getötet, darunter die drei am Sonntag erschossenen Männer.

Das Militär teilte mit, vier Männer seien in dem Gebiet an der Grenze eingetroffen "mit der Absicht, einzudringen und einen Terroranschlag durchzuführen". Soldaten seien zu dem Ort gekommen und hätten Schüsse abgegeben und drei der Männer getötet. Bei diesen hätten sich auch Sauerstoffmasken, Handschuhe und zwei Brennstoffbehälter befunden.

Zuvor hatte die Hamas, die den Gazastreifen beherrscht, Israel für den Tod von sechs ihrer Kämpfer durch eine Explosion am Samstag verantwortlich gemacht und Rache angekündigt. Die Kämpfer seien ums Leben gekommen, als sie ein Spionagegerät abgebaut hätten, das Israel im Laufe des letzten Jahrzehnts im Gazastreifen aufgestellt habe. Das israelische Militär wollte den Vorfall nicht kommentieren.

(felt)