| 02:40 Uhr

IS tötet syrische Soldaten bei Gegenangriffen

Damaskus. Mindestens 58 syrische Soldaten sind nach Angaben von Beobachtern bei gleichzeitigen Angriffen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) getötet worden. Die Angriffe hätten bereits am Donnerstag begonnen und erfolgten vor allem in Gegenden, die die Islamisten vor Kurzem verloren hätten, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Freitag. dpa/sm

Demnach gab es im Westen der Provinz Dair as-Saur und östlich von Homs mehrere Angriffe auf Kontrollpunkte und Positionen der syrischen Streitkräfte.