ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:45 Uhr

Düsseldorf
iPad schaltete sich auf Fernseher von Schulze Föcking

Düsseldorf. Die Affäre um den angeblichen Hackerangriff auf die am 15. Mai zurückgetretene Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking (CDU) wurde nur durch die anscheinend nicht von ihr bemerkte Nutzung eines iPads in ihrem Haushalt verursacht.

Dies teilte das NRW-Justizministerium dem tagenden Justizausschuss in einem Bericht mit. Danach habe man "computerforensische Spuren und Befunde" und insbesondere eine "lokale Protokolldatei" auf dem iPad gefunden.

Diese würden "nachvollziehen" lassen, dass eine Übertragung von dem Flachcomputer auf das Smart-TV von Schulze Föcking "zum von ihr angegebenen Vorfallszeitpunkt" stattgefunden hatte. Schulze Föcking hatte dagegen der Polizei gemeldet, dass eine am 15. März abends plötzlich auf ihrem Fernseher ausgestrahlte Videoaufzeichnung ein Hackerangriff gewesen sei.

(rky)