ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:09 Uhr

Düsseldorf
Initiative zeigt 130 Hass-Posts im Internet an

Düsseldorf. Die Initiative "Verfolgen statt nur Löschen - Rechtsdurchsetzung im Internet" hat in den ersten zweieinhalb Monaten ihres Betriebes bereits in mehr als 130 Fällen Hass-Postings bei der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen angezeigt.

Bei einer Mehrzahl der Verstöße handele es sich um Online-Kommentare, die im Verdacht der Volksverhetzung stünden, teilte die Landesanstalt für Medien mit. Die Zentralstelle Cybercrime habe Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Stelle ist bei der Staatsanwaltschaft Köln eingerichtet. Die Arbeitsgruppe sei ins Leben gerufen worden, um ein koordiniertes Vorgehen gegen strafrechtlich relevante Hassreden im Internet zu ermöglichen, hieß es von der Landesanstalt. Auch die Rheinische Post nimmt an dem Projekt teil.

(epd)