ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:55 Uhr

Fall um Ex-Spion Skripal
Großbritannien weist 23 russische Diplomaten aus

Großbritanniens Premierministerin Theresa May (Archivbild).
Großbritanniens Premierministerin Theresa May (Archivbild). FOTO: afp
Premierministerin Theresa May hat im Parlament in London angekündigt, dass Großbritannien wegen des Giftanschlags auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal insgesamt 23 russische Diplomaten ausweisen wird.

Russland hatte zuvor ein Ultimatum zur Aufklärung des Falls verstreichen lassen. Die Mitgliedstaaten der Nato haben Russland aufgefordert, alle Fragen Großbritanniens zum Giftanschlag auf den früheren Doppelagenten Sergej Skripal zu beantworten.

In einer durch das Bündnis veröffentlichten Erklärung aller 29 Nato-Mitglieder hieß es am Mittwoch, der "Angriff" sei "ein klarer Bruch internationaler Regeln und Vereinbarungen". Die Verbündeten erklärten Großbritannien ihre Solidarität und boten "ihre Unterstützung bei der Durchführung der laufenden Untersuchung" zu dem Fall an.

(gaa)