| 08:55 Uhr

London
Großbritannien hat kein Interesse an EU-Zollunion

Großbritannien will mit dem Ausstieg aus der Europäischen Union (EU) auch der EU-Zollunion den Rücken kehren. Das Land werde die EU und die Zollunion verlassen. Die Regierung habe keine Pläne, Teil einer Zollunion zu bleiben, sagte ein Sprecher von Premierministerin Theresa May. Grund sei, dass Großbritannien als Mitglied nicht die Möglichkeit hätte, Handelsverträge mit Nicht-EU-Ländern abzuschließen. Es lägen zwei Optionen für die künftige Beziehung zur EU-Zollunion auf dem Tisch. Innerhalb der Union verlangen die Mitglieder keine Zölle für Güter anderer Mitglieder. Zudem werden bürokratische Hürden für den Warenaustausch minimiert. Für Importe von außerhalb der Union sind die Zölle bei allen Mitgliedern gleich hoch.
(rtr)