Schwulenfeindlichkeit ist eine abscheuliche Angelegenheit. Und wenn der WM-Botschafter Katars, Khalid Salman, die Liebe unter Männern als „geistigen Schaden“ verurteilt, sollte man das scharf als menschenverachtenden Irrglauben zurückweisen. Doch verblüfft das hiesige Ausmaß an rechtschaffen...