ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:27 Uhr

Krefeld
Fahndung führt zu mutmaßlichem Sextäter in Krefeld

Exklusiv | Krefeld. Mit einer bundesweiten Öffentlichkeitsfahndung haben Ermittler einen mutmaßlichen Sexualstraftäter ausfindig gemacht, der Tausende Aufnahmen von Kindesmissbrauch verbreitet haben soll. Der 45-Jährige aus Viersen soll zwei Jungen mehrfach missbraucht und 3800 Bilder und Videos davon im Internet veröffentlicht haben. In der Nacht zum Dienstag sei der Mann in einem Hotel in Krefeld festgenommen worden, teilte die zuständige Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt/Main mit. Zunächst waren alle Versuche fehlgeschlagen, den Straftäter auf den Bildern und Videos zu identifizieren. Auch die Opfer und der Tatort ließ sich nicht bestimmen. Am Montag entschieden die Ermittler sich deshalb, Fotos des Mannes zu veröffentlichen.

Mit einer bundesweiten Öffentlichkeitsfahndung haben Ermittler einen mutmaßlichen Sexualstraftäter ausfindig gemacht, der Tausende Aufnahmen von Kindesmissbrauch verbreitet haben soll. Der 45-Jährige aus Viersen soll zwei Jungen mehrfach missbraucht und 3800 Bilder und Videos davon im Internet veröffentlicht haben. In der Nacht zum Dienstag sei der Mann in einem Hotel in Krefeld festgenommen worden, teilte die zuständige Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt/Main mit. Zunächst waren alle Versuche fehlgeschlagen, den Straftäter auf den Bildern und Videos zu identifizieren. Auch die Opfer und der Tatort ließen sich nicht bestimmen. Am Montag entschieden die Ermittler deshalb, Fotos des Mannes zu veröffentlichen.

(dpa)