| 16:46 Uhr

EU-Katastrophenübung simuliert Rettung von Erdbeben-Opfern

Tinglev. Bei einer EU-Katastrophenschutzübung haben Hilfskräfte aus zwölf Nationen den Rettungseinsatz nach einem fiktiven Erdbeben „in einem Land X“ außerhalb der EU geprobt. Spielort war das dänische Tinglev: Dort gibt es ein Übungsgelände mit zerstörten Häusern und Trümmern. Spürhunde fanden zunächst die „Opfer“. Hilfskräfte errichteten ein Lazarettzelt. Die transportfähigen „Verletzten“ und Unverletzten wurden dann zum Bundeswehrgelände nach Rendsburg-Hohn gefahren und dort in einer Turnhalle untergebracht. dpa