| 17:44 Uhr

Erste Christmesse in Mossul nach Eroberung vom IS

Mossul. Sechs Monate nach der Befreiung der ehemaligen IS-Hochburg Mossul im Nordirak haben Hunderte Christen erstmals wieder Weihnachten in der Stadt gefeiert. Die Gläubigen kamen zur Christmesse in der Paulskirche im östlichen Teil der Stadt - erstmals seitdem die Terrormiliz die frühere Millionen-Metropole 2014 erobert hatte. In seiner Predigt rief Patriarch Luis Saki Christen dazu auf, nach Mossul zurückzukehren. Nicht-Muslime waren in Scharen vor den Extremisten geflohen, um Misshandlung und Ermordung zu entgehen. dpa