| 02:40 Uhr

Erinnerung an Geiseldrama von Beslan

Beslan. Mit Trauerveranstaltungen haben rund 2000 Menschen an das blutige Geiseldrama in Beslan in der Konfliktregion Nordkaukasus vor 13 Jahren erinnert. Anwohner und Besucher brachten zum Schulbeginn Blumen und Bilder in der Turnhalle in Beslan, wie die Agentur Interfax am Freitag mitteilte. dpa/pb

Bei der dreitägigen Geiselnahme in der Schule in der russischen Teilrepublik Nordossetien waren 2004 insgesamt 334 Menschen getötet worden, darunter 186 Kinder. Am Wochenende sollen auch in weiteren russischen Städten Gedenkminuten eingelegt werden. Rund 30 islamistische Extremisten hatten damals zu Beginn des Schuljahres mehr als 1100 Schüler und Eltern in der Turnhalle festgehalten.