| 02:38 Uhr

Dschihadisten verlassen Kampfgebiet im Libanon

Beirut. Tausende eingekesselte syrische Flüchtlinge und Dschihadisten sind nach einem Deal mit der libanesischen Regierung und der Schiitenmiliz Hisbollah auf dem Weg aus dem libanesischen Grenzgebiet in die syrische Provinz Idlib. Als Teil eines Gefangenenaustausches hätten insgesamt 7777 Menschen dort bereitstehende Busse bestiegen, berichteten Sicherheitskreise am Mittwoch. dpa/roe

Darunter seien 1116 Kämpfer der Terrorgruppe Fatah al-Scham, die als Ableger des Terrornetzwerkes Al Qaida in Syrien gilt.